Ernährung

Mangel- und Unterernährung vermeiden

Ernährung

Wenn in kurzer Zeit hunderttausende Menschen fliehen müssen, dann kommt es häufig zu Hunger, Unterernährung und damit einhergehend Krankheit und Tod. Daher sind ausreichende Nahrungsmittel und Wasser unerlässlich im Flüchtlingsschutz.

Wir sind zudem bemüht, auch langfristig die Ernährungssituation aller Flüchtlinge unter UNHCR-Schutz kontinuierlich zu verbessern. In Krisenregionen haben Bauern oftmals nicht die Möglichkeit ihre Felder zu bestellen oder Ernten einzuholen. Hunger und Verelendung sind die Folgen. Ein Mangel an Nahrung setzt Flüchtlinge zusätzlich einer größeren Gefahr aus, missbraucht oder ausgebeutet zu werden.

Versorgung von Kindern und Müttern

Besonders für schwangere Frauen, Mütter, die ihre Kinder stillen und Kinder ist eine ausreichende und ausgewogene Ernährung von großer Bedeutung. Eine mangelnde und nährstoffarme Ernährung kann zu einer verzögerten Entwicklung bei Kindern und langfrisitg zu irreparablen Schäden führen.

UNHCR sorgt, zusammen mit dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen, dafür, dass Flüchtlinge und ihre Familien ausreichend Lebensmittel und Wasser zur Verfügung stehen.

  • Bereitstellung von nährstoffreicher Spezialnahrung für unter- und mangelernährte Kinder, Schwangere und stillende Mütter
  • Nothilfepakete mit Grundnahrungsmitteln wie Öl, Reis, etc.
  • Küchensets, mit Töpfen und Wasserkanistern
  • Öfen oder Solarkocher
  • Ausstattung von Gemeinschaftsküchen in Flüchtlingslagern und Sammelunterkünften

So können Sie helfen

Sie möchten, dass Flüchtlinge genug zu Essen und zu Trinken haben ? In unserem Spendenshop finden Sie Hilfsgüter, die dazu beitragen, dass sich das Leben von Flüchtlingen in diesem Bereich verbessert.

Spendenshop