blauPAUSE

Teilen

Presse

18. November: Vorlesetag 2022

Büchertipps der UNO-Flüchtlingshilfe

Das Motto des diesjährigen, bundesweiten Vorlesetages am 18. November lautet „Gemeinsam einzigartig“. Dieser Tag gibt die Gelegenheit, gemeinsam in Geschichten einzutauchen. Geschichten und Erzählungen können dabei helfen, die Welt besser zu verstehen und mit ihren Problemen umzugehen. Die UNO-Flüchtlingshilfe hat daher auf ihrer Website Büchertipps für verschiedene Altersgruppen zusammengestellt.

Kinder sind durch die Medien, im Kindergarten, Schulen oder Vereinen oft mit Krieg und Gewalt konfrontiert, sie sehen und hören von Menschen, die in Not geraten oder flüchten müssen.

Peter Ruhenstroth-Bauer, Nationaler Direktor der UNO-Flüchtlingshilfe: „Über 100 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Jeder von ihnen hat eine eigene, eine einzigartige Geschichte. Diesen Menschen zuzuhören und Anteil zu nehmen, hilft nicht nur, die Probleme der Welt zu verstehen, sondern auch Lösungen zu suchen und zu finden.“

Eine ganze Reihe von Büchern, die diese Geschichten erzählen und sich mit den Themen Flucht und Krieg beschäftigen, haben Redakteur*innen der UNO-Flüchtlingshilfe gelesen und als Bücherempfehlungen zusammengefasst. Darüber hinaus stellt die Redakteurin Tanja Sieber im Blog „blauPause“ drei ganz besondere Bücher zum Thema Krieg und Gewalt für die jüngsten Zuhörer*innen vor.

Mehr unter www.uno-fluechtlingshilfe.de/vorlesetag