Helfen, wo es am Nötigsten ist

Weltweit sind Flüchtlinge dringend auf unsere Hilfe angewiesen. Bitte helfen Sie mit Ihrer regelmäßigen Spende!

Starten Sie Ihre eigene Spendenaktion

Gemeinsam ist man stärker. Das gilt auch beim Spenden. Engagieren Sie sich aktiv für Flüchtlinge und starten Sie Ihre eigene Spendenaktion!

Aktion starten

Teilen

News

Deutschland: ArrivalAid hilft Flüchtlingen bei der Integration

Für Flüchtlinge steht nach der Anerkennung ihres Asylantrags in Deutschland eines im Vordergrund: die Integration. Dafür müssen sie die Sprache und Kultur des Gastlandes kennenlernen und brauchen Unterstützung, zum Beispiel bei Behördengängen. Um Flüchtlingen dabei zu helfen, hat ArrivalAid die Integrationsbegleitung gestartet.

Fünf Ehrenamtliche Helferinnen der Organisation ArrivalAid

„Auch nach der Anerkennung ihrer Asylanträge ist der Unterstützungsbedarf bei vielen Menschen mit Fluchthintergrund enorm“, sagt David Offenwanger, Geschäftsführer der gemeinnützigen Organisation ArrivalAid, die er 2015 mit Freunden gegründet hat. Die Organisation setzt auf Integrationsbegleitung, also qualifizierte Ehrenamtliche, um Menschen mit Bleibeperspektive in Deutschland langfristig bei der Integration zu unterstützen.

Unterstützung von Ehrenamtlichen
Mit viel Durchhaltevermögen organisieren die Ehrenamtlichen in der Integrationsbegleitung geflüchteten Familien und Alleinerziehenden Wohnungen und Krippenplätze oder helfen Frauen und Männern dabei, einen Job zu finden. Damit sie kompeten helfen können, werden die Ehrenamtlichen umfassend geschult.

„Die Arbeit geht nicht aus, aber ich habe noh nie zuvor eine so erfüllende Aufgabe wahrgenommen“, stellt eine Integrationsbegleiterin fest. "Ich betreue bereits seit drei Jahren eine 22-jährige Frau aus Uganda und ihren zweieinhalb Jahre alten Sohn sowie eine weitere Frau im Alter von 23 Jahren. Seit Frühjahr 2017 erfolgt die ehrenamtliche Integrationsbegleitung über ArrivalAid, für deren Unterstützung ich insbesondere bei schwierigen und frustrierenden Verwaltungsvorgängen dankbar bin. Als Ehrenamtliche kann ich auf das externe Expertennetzwerk zurückgreifen, meine Ideen einbringen und mich mit anderen Ehrenamtlichen zu unseren bereichernden Erfahrungen austauschen.“

Eine weitere Ehrenamtliche schildert: „Ich betreue seit einem halben Jahr eine Familie aus dem Irak, helfe ihr bei den Behördengängen und besuche sie auch immer wieder zu Hause. Natürlich gibt es viele Herausforderungen, aber wir verstehen uns gut. Die Begleitung der Familie und das Spielen mit den Kindern macht Spaß.“

Erfolgreiche Integration
Die Integrationsbegleitung hat bereits viele wichtige Erfolge erzielt. Einige teilnehmende Flüchtlinge haben Ausbildungsstellen und Jobs gefunden, andere konnten eine Wohnung auf dem schwierigen Münchner Wohnungsmarkt finden. Viele lernen zusammen Deutsch und gestalten die Freizeit gemeinsam.

„Wir freuen uns darauf, die Integrationsbegleitung im kommenden Jahr fortzusetzen und weiterzuentwickeln. Zum Beispiel planen wir einen stärkeren Programmfokus auf die berufliche Zukunftsplanung geflüchteter Menschen in München. Wir sind der UNO-Flüchtlingshilfe sehr dankbar für die Unterstützung“, erläutert Paul Kuhlmann, der den Münchener Standort leitet.

Das Programm hat mittlerweile rund 120 Teilnehmende, davon 40 ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter und 80 anerkannte Geflüchtete. ArrivalAid hat neben der Zentrale in München mittlerweile Standorte in Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf und Köln eröffnet und wird von mehr als 350 Ehrenamtlichen unterstützt.

Die ArrivalAid Integrationsberatung ist eines der 70 Projekte in Bereichen wie Beratung, Betreuung, Bildung und Integration, die die UNO-Flüchtlingshilfe 2017 in Deutschland unterstützt hat. Das Projekt wurde mit 10.000 Euro gefördert.

Weitere Informationen zu ArrivalAid finden Sie auf der Website der Organisation: www.arrivalaid.org

Hier können Sie sich zum Thema Flüchtlingshilfe in Deutschland informieren: www.uno-fluechtlingshilfe.de/aktiv-werden/fluechtlingen-in-deutschland-helfen.html
 

Um Ihr Erlebnis auf unserer Webseite zu verbessern, aber auch für Analysen und zu Werbezwecken, verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen.

Impressum   Datenschutzerklärung