Teilen

Update

Irak: Angelina Jolie besucht Familien in Mossul

In der irakischen Stadt Mossul tobten monatelang heftige Kämpfe, um die Stadt vom IS zurückzuerobern. Die Freiheit hatte einen schrecklichen Preis: Tausende von Zivilisten wurden getötet und große Teile der Stadt in Schutt und Asche gelegt.

Angelina Jolie besucht Familien in den Trümmern der Stadt Mossul.

Angelina Jolie besuchte die zerstörte Stadt Mossul, um mit Überlebenden und Rückkehrern zu sprechen und sich über die notwendige Hilfe zu informieren. Seit 2012 ist die Hollywood-Schauspielerin UNHCR-Sondergesandte und bereist in dieser Funktion mehrmals im Jahr Krisengebiete, um auf die Not der Menschen, die vor Krieg und Gewalt flüchten mussten, aufmerksam zu machen.

Bei ihrem Besuch in Mossul zeigte sich Angelina Jolie erschüttert über das Ausmaß der Not: "In all den Jahren, in denen ich mich für den UNHCR engagiert habe, habe ich noch nie so eine Verwüstung und Zerstörung gesehen."