Helfen, wo es am Nötigsten ist

Weltweit sind Flüchtlinge dringend auf unsere Hilfe angewiesen. Bitte helfen Sie mit Ihrer regelmäßigen Spende!

Starten Sie Ihre eigene Spendenaktion

Gemeinsam ist man stärker. Das gilt auch beim Spenden. Engagieren Sie sich aktiv für Flüchtlinge und starten Sie Ihre eigene Spendenaktion!

Aktion starten

Teilen

Presse

UNO-Flüchtlingshilfe: Einladung zum Filmabend WE EXIST! mit Diskussion

UNO-Flüchtlingshilfe, GIZ und DIE laden ein zu einem Abend mit Film und Diskussion: 2. Juli, um 18:00 Uhr im Gremiensaal der Deutschen Welle, Bonn

WE EXIST! - Ein Dokumentarfilm von Lucian Segura

Bilder und Musik von geflüchteten Menschen im Mittelmeerraum

WE EXIST ist ein berührender Dokumentarfilm über Flüchtlinge im Mittelmeerraum mit Musik von Künstlern des Nahen Ostens und aus Afrika. Die Bilder von Regisseur Lucian Segura erzählen die Geschichte einer andauernden menschlichen Tragödie. Die Musiker, die ihre Stücke für WE EXIST zur Verfügung gestellt haben, kommen teils aus Flüchtlingslagern, teils sind es regional und international bekannte Gruppen.

Im Anschluss an den Film findet eine  Podiumsdiskussion über aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen in der Flüchtlingspolitik statt. Es wird die Frage gestellt, was Medien, Flüchtlingsinitiativen, Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und jeder Einzelne tun kann, um der zunehmenden Teilnahmelosigkeit gegenüber dieser menschlichen Tragödie entgegenzuwirken? Wie kann in Zeiten, in denen die Bilder von Flüchtlingskrisen spärlicher werden und Europa sich abschottet, wieder verstärkt Verständnis und Hilfsbereitschaft für geflüchtete Menschen geweckt werden?

Die UNO-Flüchtlingshilfe, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) laden herzlich ein:

Montag, 2. Juli, 18:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Einlass ab 17:00 Uhr
Gremiensaal der Deutschen Welle, Kurt-Schumacher-Str. 3, 53113 Bonn


Der Eintritt ist frei!
Anmeldung bis 25. Juni unter: [email protected]spam.giz.de

Es diskutieren:

  • Nina Klofac, Münchner Flüchtlingsrat (Partner der UNO-Flüchtlingshilfe)
  • Dr. Elke Löbel, Beauftragte für Flüchtlingspolitik im BMZ
  • Kristian Lempa, Gruppenleiter Abteilung Übergangshilfe, GIZ
  • Lucian Segura, Filmemacher, Barcelona
  • Ma'an Moussli, Regisseur

    Moderation: Dr. Tilman Altenburg, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik

Weitere Informationen und Spenden online:www.uno-fluechtlingshilfe.de

Pressekontakt:
Dietmar Kappe
Tel. 0228 90 90 86-41
[email protected]

Um Ihr Erlebnis auf unserer Webseite zu verbessern, aber auch für Analysen und zu Werbezwecken, verwenden wir Cookies. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.

Impressum   Datenschutzerklärung