Bücher

"Bestimmt wird alles gut"

Teilen

Eine Flucht vor dem Krieg und die Ankunft in der Fremde

Rahaf ist 10 Jahre alt. Sie wohnt in Homs in Syrien mit ihrer Familie und den vielen Verwandten – Cousins und Cousinen, mit denen man wunderbar spielen kann. Ihr Bruder Hassan ist ein Jahr jünger als sie und findet es, zum Schrecken der Eltern, toll, Patronenhülsen aufzusammeln.

Der Krieg ist für die Kinder in Homs Alltag – auch, dass Flugzeuge kommen und manche Menschen hinterher nicht mehr aufstehen. Der Krieg ist dabei, wenn sie in die Schule gehen oder auf den Jahrmarkt. Er ist für die Kinder so alltäglich, dass es eher die Entscheidung der Eltern ist, die Flucht nach Europa zu wagen, die für sie beängstigend ist.

Die Flucht
Es ist eine große gefährliche Reise, mit dem Flugzeug, einem kleinen Boot, auf dem sich viel zu viele Menschen zusammendrängen und schließlich mit dem Zug.

Kirsten Boie erzählt in einer einfachen und trotzdem sehr eindrücklichen Sprache, was die Kinder erleben und dabei empfinden. Die Angst der Eltern, wem sie auf ihrem Weg begegnen werden, spüren auch die Kinder – sind sie zurückweisend, böse, hilfsbereit oder machen sie einfach nur ihre Arbeit? Rahaf sieht sehr wohl, dass der Mutter eine Träne über die Wange läuft. „Dabei weinen Mütter doch eigentlich nicht!“

Die Fremde
Das neue Zuhause ist ernüchternd: es ist ein Wohncontainer und eigentlich zu eng für eine sechsköpfige Familie. Doch die Kinder gewöhnen sich an das neue Zuhause. Besonders schwierig ist, dass Rahafs Vater nicht als Arzt arbeiten kann. Die Niedergeschlagenheit der Eltern spüren die Kinder sehr wohl mit.

Auch der Schulanfang ist nicht einfach – weil Rahaf ja kein Deutsch spricht. Doch findet sie nach kurzer Zeit eine Freundin. Und irgendwie, da ist sich Rahaf sicher, wird schon alles gut werden.

Fazit:
Zwar ist die Geschichte von Rahaf recht kurz und einfach dargestellt. Doch ist es eine bewegende Geschichte, einfühlsam und sensibel erzählt. In einer Sprache, in der jedes Wort gut gewählt ist, bringt Kirsten Boie das Schicksal vieler Flüchtlingskinder jungen Leserinnen und Lesern nah.

„Bestimmt wird alles gut“ behandelt das ernste Thema „Flucht“ behutsam und ist somit gut für das Lesen in Grundschulklassen geeignet. Die Liste von ersten Worten und Sätzen in Arabisch und Deutsch, macht neugierig und ermutigt zur Offenheit gegenüber neuen Kindern in der Schule oder Nachbarschaft.

Ab 6 Jahren

Bestimmt wird alles gut
Zweisprachig (Deutsch/Arabisch)
Klett Kinderbuchverlag, 2016
Autorin: Kirsten Boie
Übersetzer ins Arabische: Mahmoud Hassanein
Illustrator: Jan Birck
ISBN 978-3-95470-134-6
EUR 9.95