A1F8344D-6994-4DE4-8A05-02D38D995F92 Created with sketchtool. Spenden
Buecher

"Unsichtbare Hände"

Teilen

Graphik-Novel über das schockierende Schicksal vieler Flüchtlinge und Migranten in Europa

Rashids Leben in einem marokkanischen Slum ist von Armut, Hunger und Verzweiflung geprägt. Als er seinen Job als Schneidergehilfe verliert, sieht Rashid keinen Ausweg, als sein Glück in der „Festung Europa“ zu suchen.

"Wenn etwas so geschützt ist, muss es wertvoll sein, oder?"

lockt der Menschenhändler. Und Rashid verpfändet sein letztes Hab und Gut, gibt sich in die Hände von skrupellosen Schleppern und riskiert zusammen mit seinem Freund Nadim die nächtliche Überfahrt über die Straße von Gibraltar.

Nicht alle überleben diese Fahrt. Rashid aber findet sich als moderner Sklave auf den spanischen Gemüseplantagen wieder. Hier soll er zuerst einmal die Kosten für seine Reise abarbeiten. Doch auch auf den Plantagen in Südspanien regiert Elend und Verzweiflung. Flüchtlinge und Migranten, die es bis hierher geschafft haben, werden als billige Arbeitskräfte rücksichtlos ausgebeutet, weil sie ohne Papiere hoffnungslos von denjenigen abhängig sind, die sie hergebracht haben.

Langsam wird Rashid klar, dass der Reichtum Europas auf dem Leid von tausenden unsichtbaren Sklavenarbeitern aufgebaut ist, deren Leben nichts zählt.Rashid sucht verzweifelt nach einem Ausweg, muss aber feststellen, dass er von Anfang an kaum eine Chance hatte, den Traum eines menschenwürdigen Lebens für sich und seine Familie zu verwirklichen.

Fazit:
„Unsichtbare Hände“ erzählt die fiktive, aber dennoch realistische Geschichte eines Migranten, der in Europa auf eine bessere Zukunft hofft. Es ist ein edel gebundenes Buch, dessen realistisch gezeichnete Bilder vom menschenunwürdigen und schockierenden Schicksal von Flüchtlingen und Migranten im Süden Spaniens erzählt.

Man merkt dem Buch an, dass sich der Autor, Ville Tietävainen, sich sehr genau und lange in das Thema eingearbeitet hat und mit Betroffenen, Flüchtlingen, Migranten, aber auch Grenzbeamten und Schleppern gesprochen hat, um den Finger in eine von Europas offenen Wunden zu legen.

Das Buch wurde 2011 mit dem Finnish Cultural Foundation Award, dem bedeutendsten Kulturpreis Finnlands und 2012 mit dem Finlandia-Preis ausgezeichnet.

Unsichtbare Hände
Avant Verlag, 2014
Text und Zeichnungen: Ville Tietäväinen
ISBN 978-3-939080-96-1
EUR 34.95

Zwei Euro von jedem verkauften Exemplar gehen als Spende an Pro Asyl.