Sommer unter schwarzen Flügeln

Sommer unter schwarzen Flügeln

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die ein syrisches Flüchtlingsmädchen und einen deutschen Neonazi verbindet und die eine dramatische Wendung nimmt.

Nuri und Kevin treffen sich zufällig. Dann beginnt das syrische Flüchtlingsmädchen zu erzählen. Je mehr Kevin von den Ereignissen, die zur Flucht Nuris führten hört, desto mehr zieht ihn die junge Frau in ihren Bann. Und je mehr sie sich kennenlernen, desto schwieriger wird Kevins Lage, der sich gleichzeitig als Anführer einer rechten Jugendgang gegen die Zwänge und Weltanschauung seiner Gruppe auflehnen muss.

Das Buch hat viele ineinander verwobene Erzählstränge, deren Aktualität den Leser gleichzeitig fesseln und zum Nachdenken, auch über die aktuelle politische Lage, anregen. Die Grausamkeit des Krieges und was sie mit den Menschen macht, sind ebenso Thema, wie auch die Frage wozu Hass und politische Gesinnung führen können. Jedes Kapitel wird mit einem provokanten Zitat eröffnet und mit Anregungen zur weiterführenden Internetsuche abgeschlossen.

"Manchmal musste ich das Buch kurz zuklappen und einen Moment durchatmen. Klar, jeder weiß, dass in Syrien Krieg ist, und dass es Neo-Nazis gibt, aber das ist doch für uns alles weit weg."Sommer unter schwarzen Flügeln" ist ein Buch, dass man nur schwer weglegen kann, und dass einen lange nicht loslässt. Unbedingt lesenswert." Anna, 18 Jahre

Fazit:

"Sommer unter schwarzen Flügeln" ist eine sehr vielschichtig und spannend geschriebenes Buch, das den Leser bis zur letzten Seite bannt.

"Sommer unter schwarzen Flügeln" hat neben dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 auch den Jugendbuchpreis "Friedolin 2015", den Jugendbuchpreis "Eselsohr 2015" sowie den Wermelskirchener Jugendliteraturpreis 2016 gewonnen und war Favorit 2016 der Leipziger Jugend-Literatur-Jury.

Für Leserinnen und Leser ab 17 Jahren.

2015, Oetinger Verlag
Autor: Peer Martin
ISBN 978-3-7891-4297-0
EUR (D) 19.99