Hungersnot Somalia: Bitte spenden Sie

Aufgrund der anhaltenden Dürre haben seit November 2016 mehr als 135.000 Menschen ihre Heimatregionen verlassen. Viele flüchten auch vor der weiterhin unsicheren Lage in einigen Landesteilen und suchen Schutz und Hilfe in Städten wie Mogadischu und Baidoa. Seit Anfang dieses Jahres erreichten zudem fast 4.000 Somalier das Flüchtlingslager Melkadida im Süden von Äthiopien. Dort wurde bei 75 Prozent der angekommenen Flüchtlingskinder eine akute Unterernährung festgestellt. UNHCR und seine Partner versorgen die Menschen in den von der Dürre am stärksten betroffenen Gebieten mit Notunterkünften, weiteren Hilfsgütern und Trinkwasser. Es wird jedoch dringend mehr Unterstützung benötigt, um die Folgen der Dürre von 2011 zu verhindern, als 250.000 Somalier an Hunger starben.

Bitte spenden Sie, um den Hunger zu stoppen!

Ihre Spende kommt an

Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Spendenpartner von UNHCR, dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Bereits seit 1980 unterstützt sie dessen Hilfsprogramme für Flüchtlinge in aller Welt. In ihrer Spendenverwendung handelt sie stets seriös und effizient. Dies wird ihr mit dem Spendensiegel vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.
Unseren Spenderservice erreichen Sie unter (0228) 62 98 60 oder
spendenservice@uno-fluechtlingshilfe.de

Oder besuchen Sie unsere Website:
Hier finden Sie aktuelle Meldungen sowie weitere Informationen über die UNO-Flüchtlingshilfe