UNO-Flüchtlingshilfe im Fernsehen

Hohe Reichweiten für bessere Aufmerksamkeit und mehr Unterstützer

Adnan (3) musste mit ansehen, wie sein Vater ertrank. Yanas (3) Mutter wurde entführt. Mya (5) wünscht sich verzweifelt, wieder nach Hause zurückzukehren...

Auf diese Schicksale von Kindern auf der Flucht macht die UNO-Flüchtlingshilfe in TV-Spots auf verschiedenen Fernsehsendern aufmerksam. Wir möchten damit auf die oft schwierige Situation der Flüchtlinge hinweisen und das Bewusstsein dafür wecken, wie ihnen mit regelmäßigen Spenden eine bessere Zukunft ermöglicht werden kann.

Dauerhafte Zuwendungen ermöglichen es uns, schnell zu reagieren, wenn Menschen gezwungen sind ihre Heimat zu verlassen – wie in Syrien, wo die Gewalt eskaliert und tausende Familien auf der Flucht sind; aber auch in Somalia, im Südsudan und an vielen anderen Orten der Welt. Gleichzeitig können Projekte auch längerfristig geplant und umgesetzt werden.

Für den Erwerb von Sendezeiten werden keine Spendengelder verwendet. Die Sender schalten die überwiegende Mehrheit der Spots kostenfrei.

Wenn auch Sie dauerhaft Familien auf der Flucht unterstützen möchten, spenden sie jetzt regelmäßig zehn Euro im Monat.

Regelmäßig spenden