Es ist zur guten Tradition geworden, dass der Bundestagspräsident die Schirmherrschaft der UNO-Flüchtlingshilfe übernimmt. 2017 hat Dr. Wolfgang Schäuble dieses Amt angetreten.

Dr. Wolfgang Schäuble über die Arbeit der UNO-Flüchtlingshilfe:

„Die UNO-Flüchtlingshilfe ist auch in Zukunft auf das Mitwirken möglichst vieler Menschen angewiesen, um für die kommenden humanitären Herausforderungen gewappnet zu sein. Die beunruhigenden Entwicklungen der letzten Jahre zeigen, wie wichtig ein verstärktes Engagement für Flüchtlinge ist – von uns allen.“