Mutter mit zwei Kindern vor UNHCR Zelt

Ihr Testament hinterlässt Spuren

Teilen

Jede Lebensgeschichte ist einzigartig

Immer mehr Menschen bedenken die UNO-Flüchtlingshilfe in ihrem Testament. Manchmal erfahren wir durch die Familie und Freunde Näheres über den Menschen, dem die Zukunft von Flüchtlingen so am Herzen lag. Jede dieser Lebensgeschichten ist einzigartig. Einige möchten wir Ihnen an dieser Stelle erzählen.

Mitmenschlich helfen – heute und über die eigene Zeit hinaus

In Erinnerung an Gertrud Reichert, die uns ein Vermächtnis hinterließ

Haben Sie Fragen? Ihr Kontakt bei der UNO-Flüchtlingshilfe hilft gerne weiter:

Monika Willich

Monika Willich

Testamentsservice

(0228) 90 90 86-32

(0228) 90 90 86-01

E-Mail

Testament Portrait  RF240984__Testament_Portraits.jpg