A1F8344D-6994-4DE4-8A05-02D38D995F92 Created with sketchtool. Spenden
blauPAUSE

Teilen

Presse

Dritte Podcast-Folge mit Enissa Amani

Beweggründe – der neue Podcast der UNO-Flüchtlingshilfe

Am Donnerstag (10.6.) startet die dritte Folge des Podcasts „Beweggründe“ der UNO-Flüchtlingshilfe. Nach Marina Weisband und Yared Dibaba ist nun die Künstlerin und Human Rights Aktivistin Enissa Amani zu Gast. Mit ihrer Familie floh sie 1985 aus dem Iran nach Deutschland. Mittlerweile lebt sie in Frankfurt, engagiert sich aktiv gegen Rassismus, für Gleichberechtigung und eine offene Gesellschaft. Wie es ist, trotz Flucht ins sichere Deutschland weiter Momente der Angst zu haben, warum eine Milchschnitte besondere Bedeutung für Enissa Amani hat und ihr die Wörter „unser Mädchen“ so wichtig sind, schildert Enissa Amani im Gespräch mit der UNO-Flüchtlingshilfe.

Der Podcast „Beweggründe“ macht das Thema Flucht mit all seinen Aspekten greifbarer. In sehr persönlichen und bewegenden Gesprächen erzählen bekannte Menschen aus Deutschland über ihre Fluchterfahrung. Marina Weisband, Yared Dibaba, Enissa Amani, Sawsan Chebli, Ilija Trojanow, Lena Gorelik und Rauand Taleb berichten davon, wie es sich anfühlt, kurz bevor man das eigene Zuhause verlassen muss, was auf der Flucht passiert und wie solche Erlebnisse prägen. Jede Folge beschäftigt sich aber auch mit der Frage, wie wir alle helfen können und wie die deutsche Zivilgesellschaft Geflüchteten das Ankommen erleichtern kann.

Staffel 1 – Ankommen
Wie ist es, als geflüchtete Person neu in einem Land anzukommen, das Schutz und Sicherheit verspricht? Sich in einer Gesellschaft einzuleben und sein Leben neu aufzubauen? Wie beeinflusst der Fluchthintergrund die eigene Identität, wie wirken Erfahrungen der Flucht nach und was ist „Heimat“? Das sind nur einige der Fragen, über die die UNO-Flüchtlingshilfe zum Auftakt mit bekannten Persönlichkeiten aus Deutschland spricht. 

Beweggründe – der Podcast der UNO-Flüchtlingshilfe

Svenja von Reuss, Social-Media-Redakteurin der UNO-Flüchtlingshilfe, führt gemeinsam mit Peter Ruhenstroth-Bauer, dem Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, durch die Folgen, seit dem 13. Mai, jeden zweiten Donnerstag, auf: www.uno-fluechtlingshilfe.de/informieren/aktuelles/podcastund auf den gängigen Podcast-Portalen erscheinen. 

Der Trailer

zur ersten Staffel „Ankommen“ sowie die bisherigen Folgen sind abrufbar unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de/informieren/aktuelles/podcast

Pressestelle der UNO-Flüchtlingshilfe
Marius Tünte
Tel: 0228-90 90 86-47
[email protected]