UNO-Flüchtlingshilfe / Sparkasse KölnBonn / Spendenkonto IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50 / BIC: COLSDE33

IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
BIC: COLSDE33

jetzt spenden

Spendenkonto

UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
BIC: COLSDE33

Spendenkonto 2000 88 50
BLZ 370 501 98

Spendenservice
Ansprechpartner

Flüchtlinge Irak

Der Terror des IS und andauernde Kämpfe haben Hunderttausende irakische Familien zur Flucht gezwungen. UNHCR setzt alles daran, die Not der Menschen zu lindern. Es fehlen jedoch noch dringend benötigte Spendengelder, um die lebensnotwendige Versorgung sicherzustellen. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, Leben zu retten!

Euro

Spendenaufruf Nigeria-Nothilfe

In Nigeria sind Zehntausende Kinder vom Hungertod bedroht. Grund ist der Terror der Islamisten von Boko Haram. Zwei Millionen Menschen sind geflüchtet und können kaum versorgt werden. Diese Kinder brauchen dringend Hilfe. Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende, Leben zu retten!

Euro

Regelmäßig spenden

Flüchtlinge müssen fliehen, um ihr Leben zu retten. Wir sind da, um ihnen zu helfen. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer regelmäßigen Spende! Jetzt spenden & dauerhaft helfen

Nothilfe Syrien: Bitte spenden

Täglich fliehen mehrere Tausend Flüchtlinge aus Syrien in die Türkei, Libanon, Jordanien und Irak. Drei Viertel der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Sie sind dringend auf Unterstützung angewiesen. Mehr

Euro

Krieg & Hunger im Südsudan

Gewalt und Hunger haben im Südsudan über zwei Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Sie brauchen dringend unsere Hilfe! Bitte spenden Sie noch heute!

Euro

Flüchtlinge Irak

Flüchtlinge Irak

Der Terror des IS und andauernde Kämpfe haben Hunderttausende irakische Familien zur Flucht gezwungen. UNHCR setzt alles daran, die Not der Menschen zu lindern. Es fehlen jedoch noch dringend benötigte Spendengelder, um die lebensnotwendige Versorgung sicherzustellen. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, Leben zu retten!

Euro

Spendenaufruf Nigeria-Nothilfe

Spendenaufruf Nigeria-Nothilfe

In Nigeria sind Zehntausende Kinder vom Hungertod bedroht. Grund ist der Terror der Islamisten von Boko Haram. Zwei Millionen Menschen sind geflüchtet und können kaum versorgt werden. Diese Kinder brauchen dringend Hilfe. Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende, Leben zu retten!

Euro

Regelmäßig spenden

Flüchtlinge müssen fliehen, um ihr Leben zu retten. Wir sind da, um ihnen zu helfen. Bitte unterstützen Sie uns dabei mit Ihrer regelmäßigen Spende! Jetzt spenden & dauerhaft helfen

Nothilfe Syrien: Bitte spenden

Nothilfe Syrien: Bitte spenden

Täglich fliehen mehrere Tausend Flüchtlinge aus Syrien in die Türkei, Libanon, Jordanien und Irak. Drei Viertel der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Sie sind dringend auf Unterstützung angewiesen. Mehr

Euro

Krieg & Hunger im Südsudan

Krieg & Hunger im Südsudan

Gewalt und Hunger haben im Südsudan über zwei Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Sie brauchen dringend unsere Hilfe! Bitte spenden Sie noch heute!

Euro

Einmalig helfen
Dauerhaft helfen

36 Euro reichen für eine erste Notunterkunft.

80 Euro kosten 20 wärmende Decken.

125 Euro kostet ein Gesundheitspaket.

360 Euro kostet ein Zelt für eine Flüchtlingsfamilie.

36 €
80 €
125 €
360 €

10 Euro im Monat für lebensrettende Zusatznahrung.

20 Euro monatlich helfen bei der Wasserversorgung.

40 Euro im Monat für 10 schützende Moskitonetze.

50 Euro pro Monat für ein Nothilfepaket.

10 €
20 €
40 €
50 €

Wem wir helfen

Flüchtlinge

Flüchtlinge

Flüchtlinge fliehen vor Krieg, Verfolgung und massiven Menschenrechts-verletzungen. Sie fliehen, weil ihr Leben bedroht ist und sie keinen anderen Ausweg mehr wissen. Mehr

Wer wir sind

UNO-Flüchtlingshilfe

UNO-Flüchtlingshilfe

Wir sind der deutsche Spendenpartner von UNHCR - dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Wir fördern weltweit Hilfsprojekte für Flüchtlinge. Mehr

Fenster schließen
Newsletter
 

Bleiben Sie informiert

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Informationen über die Situation von Flüchtlingen in aller Welt und wie wir ihnen helfen.