Teilen

Online Spenden sammeln für Flüchtlinge

Ihnen ist es wichtig, dass Flüchtlinge weltweit die HiIfe und den Schutz erhalten, den sie so dringend benötigen? Sie möchten selber aktiv werden?

Dann nutzen Sie Anlässe und Feiern, um Ihre persönliche Online-Spendenaktion zu starten. Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie Flüchtlinge weltweit sowohl finanziell als auch ideell, denn jede Spendenaktion ist gleichzeitig Ausdruck von Solidarität und Anteilnahme. Sie zeigt den Geflüchteten: "Du bist nicht allein!"

Wir zeigen Ihnen, wie es geht und unterstützen Sie bei jedem Schritt, damit Ihr persönlicher Spendenaufruf ein Erfolg wird oder Sie legen sofort los:


AKTIONS-ANLASS AUSWÄHLEN


In 3 Schritten zur eigenen Online-Spendenaktion

So geht's:

1. Anlass wählen

Zuerst wählen Sie die Art des Anlasses aus, zu dem Sie Ihre eigene Online-Spendenaktion starten möchten – klicken Sie einfach auf die passende Kategorie und schon gelangen Sie zum nächsten Schritt.

Direkt Anlass auswählen

2. Aktion personalisieren

Geben Sie Ihrer Aktion einen Namen, laden Sie ein passendes Bild hoch, wählen Sie ein Spendenziel aus und hinterlassen Sie Ihren Unterstützer*innen ein paar nette Worte zum Dank. 

3. Aktion teilen

Ihre Online-Spendenaktion ist fertig und bereit, Großes zu vollbringen. Damit Sie möglichst viele Menschen erreichen, teilen Sie den Link per Mail, auf den eigenen Social Media-Kanälen und rufen Sie Ihre Freunde und Bekannten auf, Ihre Online-Spendenaktion zu unterstützen.

Anlass auswählen & Online-Spendenaktion starten

Klicken Sie auf eine der vorgeschlagenen Kategorien und starten Sie jetzt Ihre eigene Online-Spendenaktion!

Wir danken Ihnen, dass Sie unsere Arbeit mit einer Online-Spendenaktion unterstützen möchten. Bitte beachten Sie, dass Online-Spendenaktionen nur zweckungebunden eingerichtet werden können. Damit ermöglichen Sie uns, die eingehenden Spenden dort zu verwenden, wo sie am dringendsten benötigt werden. Wir bitten Sie, dies bei Ihrer Online-Spendenaktion zu berücksichtigen und Ihre Spender*innen transparent darüber zu informieren.

Häufige Fragen zu Online-Spendenkationen

Muss ich mich für das Starten einer Spendenaktion anmelden?

Nein. Wenn Sie eine eigene Spendenaktion starten, bekommen Sie automatisch in einer Bestätigungsmail einen Link, über den Sie Ihre Spendenaktion auch nachträglich noch bearbeiten zu können.

Zu welchen Anlässen kann ich eine Spendenaktion starten?

Unsere Spender*innen nutzen die verschiedensten Anlässe um eine Spendenaktion ins Leben zu rufen und die UNO-Flüchtlingshilfe mit Spenden zu unterstützen. Diese reichen beispielsweise von Geburtstagen, Unternehmensfeiern oder Trauerfällen über sportliche Events, wie einer Extremwanderung vom nördlichsten zum südlichsten Punkt Deutschlands bis hin zu kreativen Ideen wie einer Origami-Bastelaktion zugunsten von Geflüchteten in Not. 

Unsere Vorschläge sind lediglich Orientierungshilfen. Wählen Sie die Kategorie von der Sie glauben, dass sie am besten passt.  

Wie erfahren meine Freunde und Bekannten von meiner Spendenaktion?

Ihre Freunde & Bekannten werden ganz einfach über den geteilten Link auf Ihre ganz persönliche Aktionsseite geführt. Dieser kann über die verschiedensten Kanäle wie Email, Twitter, Facebook, Instagram oder weiteren Sozialen-Medien oder auch mittels eines QR-Codes von Ihnen geteilt werden. 

Kann ich die Spendenaktion auf meiner eigenen Website einbinden?

Sie können Ihre Spendenaktion ganz einfach per Widget in Ihre eigene Website einbauen. Kopieren dazu einfach den Code, den Sie beim Klick auf dieses Zeichen </> unterhalb Ihres Aktionsbildes finden.

Wie können Leute auf der Aktionsseite spenden?

Die Spenden werden sicher an die UNO-Flüchtlingshilfe übermittelt und entsprechend der ausgewählten Zahlungsart (Überweisung, Kreditkarte, Paypal) geleistet.

Ist die Teilnahme auf der Aktionsseite anonym?

Die eingegangenen Spendenbeträge der Teilnehmer*innen werden auf Ihrer Aktionsseite aufgelistet und sind von jedem einsehbar. Die Teilnehmer*innen können frei entscheiden, ob Sie eine Spende mit einem Kommentar versehen möchten und haben außerdem die Möglichkeit einen Anzeigenamen zu wählen, der sich gegebenenfalls von ihrem echten Namen unterscheidet.

Wann stehen die Spenden zur Verwendung zur Verfügung?

Sofort! Nach Eingang und interner Verbuchung der Spende kann der Betrag dort verwendet werden, wo die Not am größten ist.

Das Spendenziel meiner Aktion ist erreicht. Was nun?

Kein Problem. Selbstverständlich lassen sich Enddatum und Spendenziel auch nach Erstellung der Spendenaktion anpassen. Sollte das Spendenziel einer Aktion erreicht worden sein, ist es für die Teilnehmer*innen selbstverständlich auch weiterhin möglich für Ihre Aktion zu spenden. Hilfe kennt keine Grenze!

Kann ich meine Spendenaktion zeitlich verlängern oder verkürzen?

Ja, über den Bearbeitungslink, den Sie nach der Erstellung der Aktion automatisch per E-Mail zugesendet bekommen, können Sie auch das Aktionsende noch anpassen.

Kann ich meine Spendenaktion überarbeiten?

Ja, über den Bearbeitungslink, den Sie nach der Erstellung der Aktion automatisch per E-Mail zugesendet bekommen, können Sie den Aktionstitel, die Beschreibung, das Bild, die Dankesnachricht sowie das Spendenziel und das Enddatum auch noch einmal anpassen.

Was passiert, wenn meine Spendenaktion vorbei ist?

Nach Ablauf der Aktion müssen Sie sich um Nichts kümmern. Sofern wir eine vollständige Anschrift der Unterstützer*innen haben, erhalten diese automatisch im Februar des Folgejahres eine Spendenquittung.

Habe Ich als Initiator einer Spendenaktion Anrecht auf eine Spendenbescheinigung?

Bei einer privaten Spendensammlung ist es gemäß der Rechtsprechung der Finanzgerichte nicht möglich, auf den Namen der Einzahler*Innen einer Sammelspende, eine Zuwendungsbestätigung für den gesamten Ertrag der Spendensammlung auszustellen. Wäre dem so, würde das Finanzamt annehmen, dass der komplette Gesamtbetrag der Spende aus Ihrem eigenen Vermögen stammt. 

Unsere Tipps für eine erfolgreiche Spendenaktion

  • Formulieren Sie einen persönlichen Spendenaufruf, damit ihre Kontakte verstehen, dass Ihnen die Aktion wichtig ist.
  • Wählen Sie ein realistisches Spendenziel - sollten mehr Spenden eingehen als zunächst erwartet, kann das Ziel während der Aktionslaufzeit immer angepasst werden.
  • Spenden Sie selbst als Erste*r, denn die erste Spende motiviert andere es gleich zu tun - der erste Spendenbetrag ist zudem oftmals eine Orientierung für andere Unterstützer*innen, welcher Betrag passend ist.
  • Verfassen Sie eine persönliche Dankesnachricht an Ihre Spender*innen.
  • Laden Sie ein Foto von  sich selbst hoch. Das erhöht den Spendenerfolg.
  • Schicken Sie E-Mails an Freund*innen, Familie, Bekannte, etc. und motivieren Sie sie, Ihre Spendenaktion zu unterstützen.

 

Online-Spendenaktion starten

Offline Spenden sammlen

Sie können natürlich auch offline Spenden sammeln und somit Unterstützer*in der weltweiten Flüchtlingshilfe werden.

Sie könnten zum Beispiel eine Spendenaktion vor Ort planen oder Sie wünschen sich Spenden statt Geschenke zu ihrer Feier.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier:

100 Millionen Gründe für Ihre Online-Spendenkation

Weltweit sind über 100 Millionen Menschen auf der Flucht. Sie haben alles verloren, sind schutzlos und dringend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen.

Gemeinsam können wir lebensrettende Hilfe leisten, die Rechte von Flüchtlingen und Vertriebenen schützen, ihnen Hoffnung auf eine bessere Zukunft schenken und sie dabei unterstützen ihr Leben in Würde zu führen.

Jeder kann helfen!

Dabei ist es egal, ob es um kleine Beträge oder Großspenden geht - jeder Euro zählt.

Los geht's: Starten Sie noch heute Ihre eigene Spendenaktion!

Ihr Kontakt bei der UNO-Flüchtlingshilfe

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe beim Erstellen einer Online-Spendenaktion benötigen,
dann wenden Sie sich gerne an:

Aurel Eschemann

Aurel Eschemann

Spender-Service

(0228) 90 90 86-55

(0228) 90 90 86-01

E-Mail

Mädchen formen Herz mit Händen RF2176808_Liecht_Family45_1_.jpg