Per Testament helfen

Leben retten, Schutz schenken, Würde wahren

Testament spenden

Eine besondere Art Ihrer Mitmenschlichkeit ist eine Nachlassregelung. Ihre Werte leben über Ihre eigene Zeit hinaus weiter. Gleichzeitig behalten Sie Ihre finanzielle Freiheit bis zum Schluss. Denn niemand von uns weiß, welche Ausgaben auf uns noch zukommen. Wenn Sie sicher sein möchten, dass alles gut geordnet ist, regeln Sie Ihren Nachlass.

Mit einem Testament zugunsten der UNO-Flüchtlingshilfe trägt Ihre Hilfsbereitschaft langfristig Früchte.

Brauche ich ein Testament?

Wir wünschen uns Sicherheit bei der eigenen Nachlassregelung. Wir fragen uns: Wer wird meine Werte zu schätzen wissen, sich um die Bestattung kümmern, meine Wohnung oder mein Haus auflösen? Wer wird in gute Hände geben, was mir am Herzen liegt?  Wie kann ich meine Hilfe für geflüchtete Kinder, Frauen und Männer fortsetzen? Wer kümmert sich um alles, falls dies keine nahen Angehörigen tun können?

Bestimmen Sie selbst per Testament, in welche Hände Sie Ihr Hab und Gut geben möchten.

Wir helfen Ihnen:

  • Unsere kostenfreie Testamente-Broschüre informiert Sie leicht verständlich. Jetzt bestellen
  • Möchten Sie ein handschriftliches Testament schreiben, erläutern wir Ihnen, worauf zu achten ist.
  • Ein notarielles Testament gibt Sicherheit. Gern senden wir Ihnen Listen von Notaren und Rechtanwälten in Ihrer Nähe.
  • Ihr vorhandenes Testament möchten Sie ändern? Wir unterstützen Sie bei einer Änderung.
  • Wir legen Ihnen unsere Finanzen offen. So kontrollieren Sie, wie wir Erbschaften einsetzen.
  • Sie benötigen Rat zum Leben im Alter? Auf Wunsch nennen wir Ihnen Seniorenberatungsstellen vor Ort (z.B. für Beratung zu Pflege, Hausnotruf, Patientenverfügung u.ä.).

Erste Informationen zur Nachlassregelung enthalten unser Leitfaden und unsere Antworten auf häufige Fragen.

Zudem bietet die UNO-Flüchtlingshilfe Interessierten informative Vorträge an. Darin erfahren sie von Notaren oder Fachanwälten für Erbrecht was bei der Testamentserstellung zu beachten ist. Und sie werden informiert, wer jeweils erbt, wenn kein Testament vorhanden ist. Tipps zu steueroptimierten Regelungen und dem Service der UNO-Flüchtlingshilfe runden die Vorträge ab.

Sie finden statt:

  • 25.09.2019: 15:00 – 16:30 Uhr in Köln, Alte Feuerwache e.V., Melchiorstraße3, 50670 Köln
  • 02.10.2019: 15:00 – 16:30 Uhr in Essen, Haus der Wirtschaft, Rolandstraße 7-9, 45128 Essen
  • 15.10.2019: 14:30 – 16:00 Uhr in Stuttgart, HWK, Heilbronner Straße 43, 70191 Stuttgart
  • 16.10.2019: 15:00 – 16:30 Uhr in München, EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
  • 29.10.2019: 15:00 – 16:30 Uhr in Berlin, beredsam Räume, Bessemerstraße 82, 12103 Berlin

Nähere Informationen und Anmeldung bei Monika Willich

Wir leisten für Sie:

Setzten Sie die UNO-Flüchtlingshilfe e.V. als Erbin ein, dann

  • kümmern wir uns um die Bestattung in Ihrem Sinne.
  • lösen wir Ihr Haus oder Ihre Wohnung auf und kündigen Verträge, z.B. Versicherungen.
  • beachten wir Ihre Auflagen im Testament, wie z.B. Grabpflege.
  • fällt keine Erbschaftsteuer an.
  • garantieren wir, dass Ihre Werte geflüchtete Familien schützen, vielen gar das Leben retten.

Möchten Sie Ihre Unterstützung mit einem Vermächtnis regeln, informiere ich Sie auch darüber gern. Gemeinsam schenken wir Schutz, Mitmenschlichkeit, ein Leben in Würde. Ganz besonders kleine Kinder, Schwangere, stillende Mütter, ältere Frauen und Männer auf der Flucht brauchen uns!

Schreiben Sie mir, oder rufen Sie mich an! Gerne stehe ich Ihnen für ein persönliches, vertrauliches Gespräch zur Verfügung.

Testamente-Ratgeber

Unser Ratgeber informiert Sie rund um das Thema Testament.

 

Jetzt bestellen

Jetzt PDF downloaden

Ansprechpartnerin

Monika Willich


Tel: (0228) 90 90 86-32
Fax: (0228) 90 90 86-01

E-Mail