Payroll-Giving für Flüchtlinge

Wenn aus kleinen Beträgen große Hilfe wird

Diese Frau wartet mit ihrem Neffen auf eine Behandlung in der UNHCR-Klinik Akramia in Aleppo. Foto: UNHCR

Mit einem Centbetrag etwas bewirken? Auf jeden Fall!

Wenn viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über sechs Monate auf ihren Centbetrag hinter dem Komma beim Nettogehalt verzichten, wird aus den vielen kleinen Beträgen eine große Summe.

Vom November 2015 bis zum April 2016 sammelten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Techniker Krankenkasse deutschlandweit mit so einer „Payroll-Giving-Aktion“ über 18.000 EUR, wovon 4.360 EUR nun den Flüchtlingen zugutekommen werden.

Dank dieser großartigen Initiative haben nun beispielsweise 225 Vertriebene in Syrien Zugang zur medizinischen Grundversorgung. Damit unterstützt die Techniker Krankenkasse unsere humanitäre Hilfe auch in abgelegenen Gebieten des vom Bürgerkrieg erschütterten Landes.

Wir möchten uns dafür ganz herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken und hoffen, dass andere Firmen diesem tollen Vorbild folgen.