A1F8344D-6994-4DE4-8A05-02D38D995F92 Created with sketchtool. Spenden
Helfer berichten

Geschichten von Flüchtlingshelfern

Teilen

Helferinnen und Helfer berichten über ihre Arbeit mit und für Flüchtlinge

Das Hilfsbedürfnis von Flüchtlingen ist oftmals sehr unterschiedlich. Es kommt ganz darauf an, wo und in welcher Situation sie sich befinden. In einer Notsituation brauchen Flüchtlinge in einem Flüchtlingslager andere Dinge als Flüchtlinge z.B. in einer Stadt - in Jordanien, Kolumbien oder hier in Deutschland. Für die einen geht es um das nackte Überleben, während anderen der Zugang zu Schulen oder eine Rechtsberatung fehlt. So unterschiedlich wie die Lebenssituationen der Flüchtlinge sind, so vielfältig sind auch die Anforderungen an die Helfer.

Hier wollen wir einige der Helfer*innen vorstellen und über ihre Aufgaben und ihren Arbeitsalltag berichten:

Steigende Armut in Jordanien

Andreas erzählt von seiner Arbeit und der Situation syrischer Flüchtlinge in Jordanien, deren Armut aufgrund der Corona-Pandemie immer größer wird.

Syrische Flüchtlinge

Robina in Bangladesch

Robina arbeitet mit dem Nothilfe-Team in Bangladesch, um Rohingya-Flüchtlingen zu helfen, die vor der Gewalt in Myanmar geflohen sind.

Nothilfe-Team

Frau Huser aus Köln

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssen sich mit komplexen rechtlichen Belangen auseinandersetzen und brauchen dabei Unterstützung.

"Meine Rechte!, Mein Leben!"

Miriam auf Trinidad

Um Flüchtlingen aus Venezuela zu helfen, muss die Arbeit von UNHCR, IOM und vielen Partnerorganisationen in der Karibik koordiniert werden.

Hand in Hand arbeiten

Not im Jemen

Der UNHCR-Repräsentant Jean-Nicolas Beuze berichtet über die verzweifelte Situation im Jemen und wie wichtig die Hilfe für die Menschen ist.

Bittere Armut und Not

Logistik in Zeiten von Corona

Vicente leitet die Logistikabteilung für den UNHCR. Er erklärt, welche Folgen die Corona-Pandemie für seine Arbeit hat und wie diese Herausforderung gemeistert wird.

Der Logistiker

Reka im Jemen

Im Jemen sind die Armut und Not groß und Millionen Menschen sind von Hilfe abhängig. Eine UNHCR-Mitarbeiterin berichtet.
 

Wir verändern Leben

 

Psychosoziale Beratung

FATRA berät und unterstützt Flüchtlinge, die traumatische Erlebnisse verarbeiten müssen.
 

Reden ist Silber, Handeln ist Gold

Aurvasi Patel und Eujin Byun

Die beiden langjährigen UNHCR-Mitarbeiterinnen sprechen über Karriere, Familie und warum es ok ist, manchmal bei der Arbeit zu weinen.

"Kenne Dich selbst"

Helfer Berichten  RF2112516_3X1A4234.jpg