Aktuelle Meldungen zur Lage von Flüchtlingen weltweit - UNO-Flüchtlingshilfe

UNO-Flüchtlingshilfe / Sparkasse KölnBonn / Spendenkonto IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50 / BIC: COLSDE33

IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
BIC: COLSDE33

Spendenshop jetzt spenden!

Spendenkonto

UNO-Flüchtlingshilfe e.V.
Sparkasse KölnBonn

Spendenkonto 2000 88 50
BLZ 370 501 98

IBAN: DE78 3705 0198 0020 0088 50
BIC: COLSDE33

Spendenservice
Ansprechpartner

Wir informieren

Aktuelle Meldungen aus aller Welt

Der Konflikt an der Westküste Jemens wird immer heftiger ausgetragen, so dass das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) davor warnt, dass bis zu einer halben Million Menschen vor der militärischen Eskalation fliehen und sich die humanitäre Krise im Land verschlimmern könnte.

weiterlesen

Eine hochspezialisierte Nähwerkstatt im Norden Deutschlands: hier werden Segel repariert, Sonnensegel und anderes Zubehör aus dickem Segeltuch hergestellt. Mit im Team: Mohammed und Yousef aus Syrien.

weiterlesen

Als die südsudanesische Armee Anfang April die Stadt Pajok angriff, flüchtete die Bevölkerung in großer Panik. Unter ihnen auch viele Kinder, wie die 14-jährige Sandra, die von ihren Eltern getrennt wurde.

weiterlesen

UNHCR warnt vor dem zunehmenden Risiko einer Hungerkatastrophe am Horn von Afrika, Jemen und Nigeria. Grund dafür ist eine Dürre in der Region, die Vertreibung von Menschen durch Krieg und Gewalt sowie die Unterfinanzierung der humanitären Hilfsmaßnahmen, die eine Katastrophe verhindern könnten. Insgesamt sind rund 20 Millionen Menschen in diesen Ländern von einer Dürre betroffen. Unter ihnen 4,2 Millionen Flüchtlinge.

weiterlesen

Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) ist alarmiert über die sich verschlechternde Sicherheitslage im Südsudan. Nach einem Angriff auf die Stadt Pajok flohen innerhalb einer Woche 6.000 Menschen über die Grenze nach Uganda. Aus Distrikten nahe der Grenze wurden weitere Kämpfe gemeldet.

weiterlesen

Meldungen aus den vergangenen Jahren finden Sie in unserem Archiv.

 

Social Media

Bitte klicken Sie auf den Stream. Erst dann wird eine Verbindung zu Twitter oder Facebook hergestellt.

Uno auf Twitter
Uno auf Facebook