Lebensretter in der Not

Das UNHCR-Nothilfeteam

Das Nothilfeteam ist eine speziell trainierte und ausgebildete Gruppe von UNHCR-Mitarbeitern, die innerhalb von 72 Stunden einsatzbereit sind. Oft sind sie die ersten, die in Krisensituationen vor Ort eintreffen.

Dort arbeiten sie zumeist unter schwierigsten Bedingungen. Allein im letzten Jahr waren sie in 10 Ländern im Einsatz - verteilten Nahrungsmittel, Wasser und versorgten die Flüchtlinge mit Decken, Zelten und Medizin.

Wie wird man Nothelfer?

Jeder UNHCR-Mitarbeiter, der über Arbeitserfahrung und Sprachkenntnisse verfügt, kann sich um die Ausbildung zum Nothelfer bewerben. Die meisten der Bewerber waren bereits für UNHCR im Ausland im Einsatz.

Diejenigen, die ausgewählt werden, nehmen an mehreren intensiven Ausbildungs-Workshops über Notfall-Management teil, die alle Aspekte von UNHCR-Noteinsätzen abdecken. Dazu zählen:

  • Planung der Lagerplätze
  • Verhandlungsführung mit örtlichen Behörden
  • Erste Hilfe
  • Fahren mit Geländewagen
  • Umgang mit Stress
  • Arbeiten im Team
  • Leitung eines Koordinationstreffens

Das Training:

Die Teilnehmer werden in simulierten Situationen auf Notfäll vorbereitet und getestet, wie sie in Krisen reagieren. In Not- und Krisensituationen ist eine schnelle Orientierung und Reaktionsfähigkeit in unbekannter Umgebung gefordert. Entscheidend für die Mitarbeit ist auch die Teamfähigkeit jedes Einzelnen. Denn in kritischen Situationen, muss sich jeder auf den anderen verlassen können.

Werden Sie selbst zum Retter in der Not

Ab 20,- Euro monatlich tragen Sie dazu bei, dass wir in Notsituationen schnell und unbürokratisch helfen können.

Spenden Sie und werden Sie Teil des Nothilfe-Teams!